Ausschreibung

AUSSCHREIBUNG „KUNSTFOLGEN “

Gemeinsam machten wir „Fishtown” Bremerhaven zu „Frischtown” in Sachen Kunst!

It’s your Törn!

 

Nun laufen die Werbemaßnahmen für Kunstfolgen 4.0 auf Hochtouren!

Wir freuen uns auf weitere Bewerbungen für Kunstfolgen 4.0 in diesem Jahr! oder auch 5.0/6.0 usw.

Kunstfolgen basiert auf dem Konzept „von Künstlern für Künstler”. Die Ausstellung wendet sich an Sammler, Galeristen, Kunstschaffende, Kunstvermittler, Käufer und Kunstinteressierte.

Sie nahm 2014 als,, Kunstfolgen“ 1.0 in Worpswede sehr erfolgreich ihren Anfang. Ein Wochenende lang faszinierte die Premiere Publikum wie Künstler. Die mediale Öffentlichkeit war grandios. In diesem Jahr geht Kunstfolgen in die zweite Runde!

Entsprechend dem Prinzip – jedes Jahr den Veranstaltungsort zu wechseln – präsentierte sich Kunstfolgen 2015 ,,Kunstfolgen“2.0  in einem imposanten leerstehenden Gebäude der Lloydwerft Bremerhaven.

Die ,,Kunstfolgen“ 3.0 fand 2016 auf Deutschlands einziger Hochseeinsel statt,,Helgoland“

Klein aber fein in der Tiinerbuud 33 der Künstlergemeinschaft ,,ParadoX“

Alle Künstlerinnen und Künstler, die ihre Arbeiten in den spannenden und außergewöhnlichen Kulissen die Kunstfolgen Jahr für Jahr auswählt ausstellen möchten, sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Sie profitieren von einem einzigartigen Konzept, einem ungewöhnlichen Umfeld, einem besonders kunstaffinen Publikum und vielen Werbe- und PR-Maßnahmen, die das Projekt ,,Kunstfolgen“ begleiten.

Bewerbungen können jderzeit per E-Mail an info@kunstfolgen.com eingesandt werden. Das Thema ist frei. Für die Bewerbung werden Angaben zur Person, Vita (Link auf die Website genügt) sowie eine kurze Vorstellung der künstlerischen Arbeiten, die ausgestellt werden sollen, benötigt.

Informationen zum Ausstellungskonzept können unter www.kunstfolgen.com oder telefonisch eingeholt werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen! Wir haben je nach Ausstellungsumfeld eine begrenzte Teilnehmerzahl.

Das Kunstfolgen-Organisationsteam

Charlotte von Heise & Gaby Ahnert